Mechanische Peelings

Microdermabrasion

Das Mechanische Peeling (Microdermabrasion) zählt zu den wirkungsvollsten Hautverjüngungsverfahren und wird weltweit seit fast 20 Jahren zur Behandlung von Pigmentunregelmässigkeiten, fettiger und grobporiger Haut, Akne, Sonnenschäden, Aknenarben und feinen Fältchen eingesetzt. Der Begriff «Microdermabrasion» leitet sich von folgenden drei Begriffen ab: Micro = klein, Derm = Dermis/Haut, Abrasion = Abschleifen. Die Microdermabrasion ist ein mechanisches Peeling und kann auch mit chemischen Peelings oder mit modernen Anti-Aging-Produkten, welche die Hautregeneration fördern (sog. Cosmeceuticals), kombiniert werden.

Die Microdermabrasion ist eine unblutige, schmerzfreie Behandlung, welche in der Regel 20-30 Minuten dauert. Dabei bewirkt ein feiner Kristallstrahl aus sterilen Aluminiumsalzen ein gleichmässiges Abtragen der obersten Lagen der Oberhaut. Die Kristalle werden über ein Handstück auf die Haut gebracht und gleichzeitig über ein Vakuumsystem wieder abgesaugt. Je nach Anzahl der Passagen sowie Intensität und Druck des Kristallstrahls kann die Abtragungstiefe und somit der Peelingeffekt gesteuert werden. Nach der Behandlung kann es gelegentlich zu einer kurzfristigen Rötung der Haut kommen, die aber gut mit einem Make-Up und einem Sunblocker abgedeckt werden kann, so dass keine Einschränkungen im Alltag zu erwarten sind. Die Microdermabrasion kann auch in den Sommermonaten durchgeführt werden, vorausgesetzt, dass Sie eine Sonnenschutzcreme mit einem hohen UV-Filter anwenden. Je nach Art Ihres Hautproblemes müssen Sie mit 4 bis 10 Sizungen im Abstand von 1-2 Wochen rechnen, um den gewünschten Behandlungseffekt zu erzielen. Danach empfehlen wir als Erhaltungstherapie ca. alle 6 Monate eine Nachbehandlung.

Die Microdermabrasion ist eine schonende, minimal invasive Methode zur Glättung der Haut ohne wesentliche Begleiterscheinungen. Ihre Haut wird dadurch feiner, glatter und frischer aussehen.