Klassische Dermatologie: Diagnostik und Behandlungen von Erkrankungen der Haut

Für Krankheiten der Haut und der Hautanhangsgebilde (Haare, Nägel, Drüsen etc.) sind Sie bei uns in guten Händen. Wir behandeln das ganze Spektrum der Hautkrankheiten wie Muttermale, Hauttumore, Akne, Ekzeme, Haarerkrankungen, Kinderdermatologie, Neurodermitis,Psoriasis, Autoimmunerkrankungen und Geschlechtskrankheiten.

Dermatochirurgie – operative Eingriffe an der Haut und an den Hautanhangsgebilden

Mit dermatochirurgischen Techniken werden Hautveränderungen behandelt, Hautproben entnommen oder gutartige Hautveränderungen aus ästhetischen Gründen entfernt bis hin zur Korrektur von Schlupflidern.

weiterlesen

Hauttumore – ist die Hautveränderung gut- oder bösartig?

Nicht alle Hauttumore sind bösartig und müssen behandelt werden. Der Begriff Tumor bedeutet in der medizin lediglich Zunahme an Gewebe (Neoplasie).Bei einer Vielzahl an Tumoren empfiehlt es sich aber, fachärztlichen Rat einzuholen.

weiterlesen

Akne – eine entzündliche Erkrankung der Talgdrüsen

Die Behandlung von Akne hängt vom Leidensdruck des Betroffenen und der Schwere der Erkrankung ab. Oberstes Ziel ist, eine Akne frühzeitig zu behandeln, um die Entstehung von Narben zu verhindern.

weiterlesen

Kinderdermatologie – wichtig sind stress- und angstfreie Untersuchungen

Kinder sind nicht einfach kleine Erwachsene. Hauterkrankungen von Kindern sind eine Herausforderung in der Diagnostik und der Therapie.

weiterlesen

Übermässiges Schwitzen – eindämmen ohne Operation

Die Hyperhidrose, das übermässige Schwitzen, kann unterschiedliche Ursachen haben. Mit Botulinumtoxin kann es häufig auf einfache Weise für längere Zeit gehemmt werden.

weiterlesen

Haarerkrankungen – von Pilzen und Bakterien bis zu Läusen

In der Dermatologie sind zahlreiche Haarerkrankungen bekannt, die das Haar selbst, den Haarfollikel und/oder die behaarte Kopfhaut betreffen können.

weiterlesen

Nagelerkrankungen – Sport, Krankheit und Alter als begünstigende Faktoren

Der Nagelpilz, die Onychomykose, ist mit 30 bis 50 Prozent die häufigste Nagelerkrankung. Nicht jede Nagelveränderung ist aber gleich ein Nagelpilz.

weiterlesen

Allergologie – Heuschnupfen, Kontaktekzeme und andere allergische Reaktionen

In der Schweiz erkranken immer häufiger Menschen an Allergien. Oft sind Pollen, Lebensmittel, Hausstaubmilben oder Tierhaare Auslöser für die Erkrankung. Eine Allergie ist die übermässige und falsche Abwehrreaktion des Immunsystems auf an sich harmlose Umweltstoffe.

weiterlesen